Vereinsgeschichte

Veröffentlicht: Dienstag, 24. März 2015

Das Vereinsleben reicht bis ins Jahr 1926 zurück, Überlieferungen zu folge existierte da bereits die erste Fußballmannschaft. 1924/25 eine Raffballmanschaft, bevor sind dann zwei Jahre später ein bürgerlicher und ein Arbeitersportverein gründeten, die im gleichen Jahr am Punktspielbetrieb teilnahmen. Der Fußball entwickelte sich auch in den folgenden Jahren zu einem Magnet für die Jugend.

bild1926

Nach dem Zweiten Weltkrieg kickten zunächst drei Gelenauer Teams ab der Saison 1949/1950, die Erste sogar in der Bezirksklasse, die aber 1950 wieder aufgelöst wurde. In der Annaberger Kreisklasse wurden die Männer und die A-Jugend Kreismeister. In dieser Zeit hielten Adam Sauerwein, Willy Beyer, Erich Irmscher und Rudi Harzer die Gelenauer Fußballfäden in den Händen.

meister1955

Mit der Kreisreform wurde der Ort dem Kreis Zschopau zugeordnet. Bis 1955 spielten die Fußballer gemeinsam mit der BSG Fortschritt Gelenau. Nach den Höhepunkten mit Kreismeistertiteln folgte in den 60er Jahren ein Tief mit dem Abstieg in die 2. Kreisklasse. Der Verein setzte auf den eigenen Nachwuchs und wurde mit dieser harten Arbeit mit mehreren Kreismeistertiteln belohnt. Allerdings verließen eine Reihe von talentierten Spielern den Verein und suchten ihr Glück in Nachbarorten.

genehmigung 

Trotzdem gelang der ersten Mannschaft mit wiedergewonnener Spielstärke die Rückkehr in die erste Kreisklasse. Über Jahre konnten die Gelenauer Fußballer dieses Niveau halten, womit sie zu den festen Größen im Kreis Zschopau gehörten.

Die Nachwachsarbeit wurde bei der SG Gelenau immer groß geschrieben. Für die Erfolge standen neben den Spielern vor allem die Trainer und Übungsleiter wie Heinz Dost, Werner Krügel, Werner Dahnert, Peter Berger oder Steffen Langer. Den größten Erfolg feierte die B-Jugend, die 1986/87 Kreismeister wurde, in die Bezirksliga durchmarschierte und dort den sechsten Platz belegte. Im Männerbereich holte der Verein in den 80er Jahren einen Kreismeistertitel und einmal den Kreispokal Zschopau.

Auch die Platzierungen der Zweiten konnten sich sehen lassen. Bereits seit 1972 treten im Ort Alte-Herren-Mannschaften gegen den Ball. Dem politischen Umbruch folgte eine relativ untätige Zeit. Noch vor der Kreisreform (1994) bildete sich aus den Verbänden Zschopau und Marienberg der Kreisverband Fußball Mittleres Erzgebirge, dem unser Verein bis zur Saison 1996/97 angehörte. Im KV MEK waren die Kicker ziemlich erfolgreich. Von den 72 Begegnungen wurden 34 gewonnen, 20 verloren sowie 18 Mal unentschieden gespielt. Dies bedeutete am Ende zweimal Bronze und einmal den achten Rang.

meister1997

Mit dem Wechsel nach Annaberg gelang dem am 1. Januar 1996 gegründeten Ballsportverein (BSV) Gelenau sofort der Kreismeistertitel, doch das Abenteuer Bezirksklasse blieb nur ein kurzes Intermezzo bis 2005/06.

In  dieser Saison konnte die Bezirksklasse durch einen ausgezeichneten 4. Platz gehalten werden. Nach den Abstieg 2007 folgte ein sehr gutes Spieljahr mit dem sofortigen Wiederaufstieg. In den letzten Spieljahren etablierte sich der BSV Gelenau e.V. in der Bezirksklasse Chemnitz und ist bestrebt diese Klasse zu halten .

meister1997

Am 01.07.2010 fusionierten die Kreisverbände Fußball Annaberg, Mittleres Erzgebirge, Stollberg und Westerzgebirge/Aue-Schwarzenberg

zum Kreisverband Fußball Erzgebirge e.V..

Dadurch und durch die Auflösung des Bezirksverbandes Fußball Chemnitz e.V. wurden auch die Spielklassen aller Altersbereiche neu strukturiert. Unsere Männermannschaft schaffte den Sprung in die neu errichtete Spielklasse Erzgebirgsoberliga, was gleich zu setzen mit der alten Bezirksklasse war.

Am 16.11.2013 kam es zum bisherigen Höhepunkt unserer Vereinsgeschichte. Unsere 1. Mannschaft spielte im Achtelfinale des Wernesgrüner Pokal Sachsen gegen den Drittligist RB Leipzig. Aus Sicherheitsgründen musste das Spiel in Grimma ausgetragen werden, was für den Verein einen erheblichen Aufwand bedeutete. Am ende verloren wir 11 zu 0, aber es war das Ereignis, welches unseren Verein durchaus positiv in die Schlagzeilen von Presse und TV brachte.

In der gleichen Saison 2013/2014 stieg unsere 1. Männermannschaft sensationell in die neu errichtete Landesklasse auf.(ehem. Bezirksliga)

Trainer Ingo Klöpping, Co Daniel Berger, sowie alle eingesetzten Spieler waren Eckpfeiler für diesen großen Erfolg.